Banner

1. Geltungsbereich

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden „AGB“) gelten für alle von der SHS – Smart Home Services GmbH (Markenname “Cary Services”; im Folgenden „Cary“) angebotenen Dienstleistungen.
Sollten Sie entgegenstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen verwenden, wird diesen hiermit ausdrücklich widersprochen. Vertragssprache ist deutsch.

2. Vertragspartner, Vertragsschluss

Die Präsentation und Bewerbung von Dienstleistungen auf unserer Website http://www.takecary.de (im Folgenden: „Website“) stellt kein bindendes Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrags dar.

Ein wirksamer Vertrag zwischen Cary und Ihnen kommt zustande, wenn Sie auf der Website unsere freibleibende Aufforderung zur Abgabe eines ein verbindliches Angebot (z.B. durch Betätigung des Buttons „KOSTENPFLICHTIG BUCHEN“ auf der Website) abgeben und Cary Ihnen dieses verbindliche Angebot bestätigt (im Folgenden „Auftragsbestätigung“).

Das Servicepersonal werden bei der Erfüllung der vertraglichen Pflichten als Erfüllungsgehilfen von Cary tätig.

3. Preise

Sämtliche Preisangaben auf unserer Website verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

4. Nutzung von Services – Liefery

Sendungen werden über Liefery direkt in die Wohnung zugestellt. Die Sendungen müssen dazu zuvor an ein Cary Hub gesendet werden. Anschließend werden sie von Liefery in die Wohnung zugestellt. „Sendungen“ im Sinne dieser AGB sind alle Güter, insbesondere Dokumente oder Waren, die der Kunde zum Transport an Liefery oder den von Liefery ausgewählten Dritten übergibt. Eine Sendung darf nicht schwerer als 32 kg sein und die folgenden Maße nicht übersteigen: 100 x 100 x 150 cm (Höhe x Breite x Länge). VOM TRANSPORT AUSGESCHLOSSENE SENDUNGEN: Liefery übernimmt zur Beförderung nur Sendungen, welche die oben beschriebenen Anforderungen an Gewicht und Umfang einer Sendung einhalten. Darüber hinaus, werden, soweit nichts Abweichendes vereinbart wurde, die folgenden Sendungen nicht zum Transport akzeptiert: Der Warenwert pro Sendung darf EUR 2.500,00 nicht überschreiten. Von der Beförderung generell ausgeschlossen sind insbesondere Betäubungsmittel, lebende Tiere, Organe, Bargeld, Wertpapiere, Valoren, Unverpackte bzw. nicht transportgerechte Güter, Edelsteine, Edelmetalle, sterbliche Überreste, Explosivstoffe und Waffen. Ebenfalls ausgeschlossen sind Waren, für deren Beförderung man eine spezielle Genehmigung benötigt. Gefahrgut und andere gefährliche Güter sind grundsätzlich vom Transport ausgeschlossen. Gefahrgut sind solche Güter, welche das deutsche Recht als Gefahrgut definiert. Gefährliche Güter sind alle Güter, durch deren Beschaffenheit für Menschen, Tiere, Beförderungsmittel oder andere Sendungen eine besondere Gefahr ausgeht bzw. ausgehen kann.

5. Zahlungsarten und Zurückbehaltungsrecht

In unserem Shop stehen Ihnen die folgenden Zahlungsarten zur Verfügung:

  • SEPA Lastschriftmandat

Nach Abgabe Ihrer Bestellung werden Sie aufgefordert Ihre IBAN und BIC Daten anzugeben, um eine automatische monatliche SEPA Abbuchung zu ermöglichen.

6. Lieferbedingungen, Lieferung, Verfügbarkeit

Leistungsverzögerungen

Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von außergewöhnlichen und unvorhersehbaren Ereignissen, welche auch durch äußerste Sorgfalt von uns nicht verhindert werden können (hierzu gehören insbesondere Streiks, behördliche oder gerichtliche Anordnungen und Fälle nicht richtiger oder nicht ordnungsgemäßer Selbstbelieferung trotz dahingehenden Deckungsgeschäfts), haben wir nicht zu vertreten. Sie berechtigen uns dazu, die Lieferung um die Dauer des behindernden Ereignisses zu verschieben.

Ihre Mitwirkungspflichten

Erfordern unsere Dienstleistungen ihre Mitwirkung, dann ist dies in der Beschreibung der Dienstleistung aufgeführt.

Wenn die erforderliche Mitwirkungshandlung nicht fix zum vereinbarten Zeitpunkt erbracht wird, können wir unsere Leistung nicht ausführen. In einem solchen Fall sind wir berechtigt, die in der Beschreibung der Dienstleistung aufgeführten Kosten für eine erfolglose Anfahrt zu berechnen und die Vereinbarung fristlos zu kündigen.

7. Kündigung des Service

Der Cary Service ist ein Dauerauftrag. Bei Daueraufträgen werden regelmäßig wiederkehrend Leistungen erbracht. Daueraufträge können Sie und Cary mit einer Frist von zwei Wochen zum Monatsende ordentlich kündigen. Hierfür genügt eine Mitteilung in Textform, bei einer Kündigung gegenüber cary an info@takecary.de, bei einer Kündigung gegenüber Ihnen per Mitteilung an ihre bei Registrierung hinterlegte Email-Adresse.

8. Haftung

Wir haften für entstehende Schäden lediglich, soweit diese auf einer Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht oder auf einem vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhalten unsererseits, von unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wird eine wesentliche Vertragspflicht leicht fahrlässig verletzt, so ist die Haftung auf den vorhersehbaren vertragstypischen Schaden begrenzt.

Gegenüber Unternehmern haften wir im Falle eines grob fahrlässigen Verstoßes gegen nicht wesentliche Vertragspflichten nur in Höhe des vorhersehbaren, vertragstypischen Schadens.

Eine wesentliche Vertragspflicht ist bei Verpflichtungen gegeben, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst möglich macht oder auf deren Einhaltung der Kunde vertraut hat oder vertrauen durfte.

Unsere Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt von den vorstehenden Haftungsbeschränkungen und –ausschlüssen unberührt.

9. Datenschutz

Cary erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten nach Maßgabe der geltenden gesetzlichen datenschutzrechtlichen Bestimmungen, insbesondere des TMG und des BDSG. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von Cary, zu finden unter: https://www.takecary.de/pages/datenschutzerklarung

10. Schlussbestimmungen

Gerichtsstand

Als ausschließlicher Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten aus diesem Vertrag wird unser Geschäftssitz vereinbart, sofern Sie Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind oder sofern Sie keinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland haben.

EU-Online-Streitbeilegungsverfahren

Hinweise zum Schlichtungsverfahren
Die EU-Kommission hat eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertraglicher Verpflichtungen aus Online-Verträgen geschaffen (OS-Plattform). Wir sind zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht verpflichtet und haben uns entschieden, daran nicht teilzunehmen. Sie können die OS-Plattform unter dem folgenden Link erreichen: http://ec.europa.eu/consumers/odr/

Rechtswahl

Soweit nicht zwingende gesetzliche Bestimmungen nach Ihrem Heimatrecht entgegenstehen, gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts als vereinbart.

Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt die Gültigkeit der übrigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht.